Magazin 06/2014

Editorial
Die ominöse «Singularität» - Hinweis auf die Evolution der ETIs?
von Ulrich Dopatka

Titelthema
Auf Spurensuche in Namibia
Spektakuläre Felsbilder aus prähistorischer Zeit

von Hartwig Hausdorf

Menschen mit langen Schädeln, Tiere, seltsame Mischwesen, rätselhafte Objekte – die prähistorischen Künstler Namibias erfassten ihre Welt und Umwelt in vielen Tausenden Zeichnungen auf Steinen, auf Felswänden und in Höhlen. Sachbuchautor Hartwig Hausdorf begab sich mit «Erinnerungen an die Zukunft» in der Hand auf die Suche im südwestlichen Afrika.

Schlaglichter

• Codex Chimalpahin – Beinahe verhökert
• Weitere «Trelleburg» entdeckt – Wilde Jahre der Wikinger
• Kasachstan-Nazca – Geoglyphen mal nicht in Peru
• Geldsegen für Suche nach ETI – 50 Millionen von der NASA
• Bibel-Wahrheit – Wort Gottes – oder nicht?
• Neuer Blick auf Machu Picchu – Inka-Road mit Tunnel
• Entdeckung Amerikas: Marco Polo statt Columbus?
• Neues Asteroiden-Gesetz in den USA – Zank um himmlische Gesteinsbrocken

Reportagen

Dr. John Dee und seine Kommunikation mir «Engeln»
Manifestation einer fremden Intelligenz?
von Nicolas Benzin

Da Dr. John Dee vorgab, mit Engeln zu kommunizieren wie einst der alttestamentliche Patriarch Henoch, nannte er die ihm übermittelte Sprache «Henochisch». Hat der Renaissancegelehrte möglicherweise in einem Kontakt mit außerirdischen Intelligenzen gestanden? Nicolas Benzin befasste sich näher mit dem «Fall Dr. Dee» und schildert seine Forschungsergebnisse.

Die Astronauten von Cuenca
Museum in Ecuador mit Paläo-SETI-Geheimnissen
von Michael Palomino

Wenn auch die berühmten Metallplatten des Padre Crespi nicht, wie man erwarten sollte, in einem Museum bewahrt und von der Fachwelt erforscht werden, so kann man zumindest in der ecuadorianischen Stadt etliche Figurinen bestaunen, die aussehen wie moderne Astronauten. Michael Palomino besuchte Stadt und Museum mehr als einmal und berichtet.

Stonehenge und die Geldmacherei
Vermarktung einer megalithischen Stätte
von Andreas Kirchner

Die jungsteinzeitliche megalithische Anlage von Stonehenge in Wiltshire, England, ist allemal eine Reise wert. Doch was, wenn man nur schwer Zugang bekommt? Schutzmaßnahmen – oder Geldmacherei? Andreas Kirchner war zweimal vor Ort und erlebte so manche Überraschung, die er uns mit einer Prise Humor schildert.

Hans-Werner Sachmanns Schriftsteller der Paläo-SETI (32)
Brad Steiger

26. April 2017